Freiwilligendienst

Im Rahmen unserer Freiwilligendienste haben Sie die Möglichkeit, Menschen mit verschiedensten Unterstützungsbedarfen zu helfen. Damit helfen Sie nicht nur anderen, sondern sammeln für sich selbst wertvolle Erfahrungen. Im Caritasverband im Tauberkreis können Sie sowohl den Bundesfreiwilligendienst (BFD) als auch ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) absolvieren.

Junger Freiwilliger mit altem MannKNA / Oppitz

Der klassische Freiwilligendienst wird in der Regel für eine Dauer von zwölf Monaten geleistet. Er kann auch auf 18 Monate verlängert werden. Auch Flüchtlingen steht es offen, Freiwilligendienst zu leisten.

Neben dem täglichen Dienst nehmen die Freiwilligen an Bildungstagen teil, die blockweise in Heidelberg stattfinden.

Der Freiwilligendienst wird anerkannt als Vorpraktikum für die Ausbildungen:

  • zum/zur Heilerziehungspflegehelfer/in
  • zum/zur Heilerziehungspfleger/in
  • zum/zur Altenpflegehelfer/in
  • zum/zur Altenpfleger/in

Ziele sind:

  • Förderung sozialer Kompetenz
  • Persönlichkeitsbildung
  • Bildungs- und Beschäftigungsfähigkeit

Die Arbeitszeit:

  • 39 Stunden/Woche bei Vollzeitbeschäftigung
  • Teilzeitbeschäftigung von mind. 20 Stunden/Woche ist bei über 27-Jährigen möglich
  • Erbringung im Rahmen der betriebsüblichen Dienstpläne

Die Zielgruppen:

  • Männer und Frauen ab 16 Jahre
  • Mütter, die sich nach der Familienphase neu orientieren möchten
  • arbeitslose Menschen, die eine Perspektive suchen
  • Bei Arbeitslosengeld-II-Beziehern sind 200,- € des Taschengeldes sowie die Fahrtkostenerstattung anrechnungsfrei
  • Ruheständler, die Lust haben, sich sozial zu engagieren

Eine bunte Vielfalt an Arbeitsbereichen und Tätigkeiten stehen bei uns zur Auswahl:

Im Tafelladen:

  • Führung eines Tafel-Fahrzeuges
  • Pflege der Außenanlagen und der Kraftfahrzeuge
  • Allgemeine Lageraufgaben
  • Ausgabe und Reinigung der Waren und Regale
  • Beratung der Kunden
  • Kassenführung
  • Reparaturtätigkeiten
  • Wartungs- und Reinigungsarbeiten

Voraussetzung: Fahrerlaubnis (mind. Klasse B).

 

In der Behindertenhilfe:

  • In den Wohnheimen und Förder- und Betreuungsgruppen:
        Hilfstätigkeiten im pädagogischen/erzieherischen, pflegerischen und hauswirtschaftlichen Bereich
  • In den Werkstätten:
    -    Unterstützung bei der täglichen Arbeit in den Arbeitsbereichen
    -    Übernahme von pflegerischen Hilfsleistungen
    -    Pausenaufsicht
    -    Begleitung und Unterstützung bei Unternehmungen/Gruppenaktivitäten

Im Seniorenbereich:

  • Mithilfe bei der Grundpflege und sozialpflegerischen Bereich
  • hauswirtschaftliche und haustechnische Aufgaben

Viele Informationen rund um den Bundesfreiwilligendienst finden Sie auf der Seite des Caritasverbands für die Erzdiözese Freiburg e.V, Referat Freiwilligendienste oder zum Website des Bundesfamilienministeriumsdes Bundesfamilienministeriums.